logotype

 Vortrag HH  Konfetti 28.05.13

Kontakt

Anke Feierabend

Weststraße 8 E
29640 Schneverdingen

Telefon: 05193 - 8071734

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Vorträge

Licht im Meer des Vergessens

Wenn versunkene Erinnerungen

    lebendig werden –

aktives Musizieren für Menschen mit Demenz

 nach der Anke Feierabend-Methode®

 

 Vortrag HH Anke Portrait Konfetti 28.05.13 

Der Wunsch, Menschen mit Demenz mehr glückliche, schöne Momente zu ermöglichen, ist bei Angehörigen, Freunden, Ärzten und Pflegekräften groß. Dank der Erfolge im Musikunterricht von Anke Feierabend mit Demenzkranken wurde sie immer häufiger gebeten, davon zu berichten. Seit 2012 hält sie nun Vorträge über ihre Erfahrungen aus ihrem speziell für demenziell erkrankte Menschen entwickelten Unterricht.

Anke Feierabend erzählt am Beispiel ihres ungewöhnlichen Musikunterrichts, wie durch aktives Musizieren die Lebensqualität demenzkranker Menschen gesteigert werden kann. Sie hören nicht nur Spannendes und Erstaunliches zu diesem Thema, sondern der Vortrag wird auch durch musikalische Beispiele gewürzt. Die Violinistin zeigt zusammen mit ihrem Kollegen Axel Ruhland, Violine, wie die Anke Feierabend-Methode® funktioniert, die sie während der vergangenen sieben Jahre während ihrer musikalischen Arbeit mit demenziell erkrankten Menschen entwickelt hat.

In den abwechslungsreichen Vorträgen wird das Publikum auf vier Sinnesebenen angesprochen. Die ZuhörerInnen werden einbezogen und erhalten praxisnah Einblicke, z. B., welche Schwierigkeiten im Unterricht auftauchen können und wie man ihnen erfolgreich begegnet. So sind die Vorträge von Anke Feierabend realitätsnah, spannend und zeitweise auch komisch.

Die Zuhörer erfahren, welche eindrucksvollen Entwicklungen damit bei den Kranken in Gang kommen und welche positiven Auswirkungen dies auf das gesamte Umfeld hat. Einzige Voraussetzung für ein Gelingen des Unterrichtes ist von Seiten der Schüler, dass Sie in ihrem Leben mit Musik in Berührung gekommen sind – sei es am Lagerfeuer oder beim Martinsumzug. Inzwischen findet die Anke Feierabend-Methode® bundesweit Beachtung und wird auch in wissenschaftlichen Kreisen mit großer Aufmerksamkeit untersucht.

Durch die wertvollen Erfolgserlebnisse im Unterricht sind die Demenzkranken ausgeglichener und seltener depressiv und aggressiv. Sie erfahren tiefgehende Glückmomente, die sie wieder spüren lassen, wer sie sind. Auch für die Familien bedeutet dies eine deutliche Erleichterung. Die Lebensqualität aller Beteiligten steigt.

Die erstaunlichen Erfolge, die im Unterricht erzielt werden, lassen hoffen, dass durch seine Anwendung in Zukunft die Lebensqualität vieler Menschen mit Demenz wie auch ihrer Angehörigen länger als bisher erhalten bleiben kann. Um dies auch überregional zu ermöglichen, wurde in Schneverdingen das TonFolgen-Projekt für therapeutischen Musikunterricht ins Leben gerufen. Es hat zum Ziel, Musiker und Vertreter ähnlicher Berufsgruppen in der Anke Feierabend-Methode® (AFM) weiterzubilden. Die Weiterbildung eignet sich konkret für Musik- und Instrumentallehrer, Sänger, Orchestermusiker, Musikstudenten, Musiktherapeuten, Musikgeragogen wie auch musikbegeisterte, empathische Menschen mit umfangreicher musikalischer Praxiserfahrung. Der im Mai 2014 gegründete gemeinnützige Verein TonFolgen e. V. begleitet und unterstützt das Projekt.

Es erwartet Sie eine sehr kurzweilige und anregende Präsentation. Sie erfahren von wegweisenden Erkenntnissen und Möglichkeiten bei der Betreuung von Menschen mit Demenz.

Um interessierten Zuhörern anschließend weiterführende Informationen anbieten zu können, gibt es seit Herbst 2012 die Broschüre "Wenn versunkene Erinnerungen lebendig werden – Förderung demenziell erkrankter Menschen durch aktives Musizieren”. Damit möchte Anke Feierabend möglichst vielen mit Demenz befassten Menschen das in Demenzbetroffenen bislang ungenutzt schlummernde Potenziel aufzeigen.

 

 

Vortrag buchen:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Einige wichtige Vorträge:

  1. September 2012 zum Welt-Alzheimer-Tag in Schneverdingen
  2. November 2012 im Rahmen eines Fachsymposiums für Kunst- und Musiktherapeuten in Hamburg
  3. April 2013 auf der Seniorenmesse in Walsrode
  4. Mai 2013 im Rahmen der Kampagne “KONFETTI IM KOPF” an der Petrikirche Hamburg
  5. Juni 2013 Vortrag beim Kongress der DGGPP (Deutsche Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und Psychotherapie e.V.) in Essen
  6. September 2013 Öffentlicher Vortrag im U-Netz Heidekreis in Soltau
  7. Januar 2014 Öffentlicher Vortrag im social impact lab Hamburg
  8. Mai 2014 Fachvortrag in der BBS Soltau für die Abschlussklassen der Altenpflege und Pflegedienstleitungen der Region
  9. September 2014 Vortrag beim 2. Fachtag Demenz in Rostock/Warnemünde
  10. September 2014 Vortrag zum Welt-Alzheimer-Tag in Schneverdingen
  11. September 2015 Vortrag bei der NCL-Tagung in Barsinghausen
  12. Oktober 2015 Vortrag bei der Fachtagung Instrumentalgeragogik an der Folkwang Universität der Künste in Essen
  13. April 2016 Vortrag auf der integra in Wels, der größten Pflegemesse Österreichs
  14. März 2017 Vortrag bei der Fachtagung Musikgeragogik der Deutschen Gesellschaft für Musikgeragogik (DGfMG) in Münster

 

2018  Anke Feierabend