logotype

Kontakt

Anke Feierabend

Weststraße 8 E
29640 Schneverdingen

Telefon: 05193 - 8071734

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Presse- und Zuhörerstimmen
zu den Vorträgen

 Presse:

  1. Heide Kurier 09.09.12 S. 3 "Das geht uns alle an" zum Welt-Alzheimer-Tag
  2. Heide Kurier 30.09.12 S. 7 "Mehr als 200 Interessierte" – Welt-Alzheimer-Tag
  3. Walsroder Zeitung 08.04.13 "Mit 66 ist noch lange nicht Schluss" Seniorenmesse
  4. Kreiszeitung 08.04.13 "Umfangreiche Angebote für Ältere im Walsroder Autohaus Finke & Meckert"
  5. Böhme-Zeitung 14. September 2013 "Aktives Musizieren mit dementen Männern und Frauen"
  6. Böhme-Zeitung 03.05.14: "Eine Geige gegen das Vergessen"
    http://www.boehme-zeitung.de/lokales/news/artikel/eine-geige-gegen-das-vergessen.html

 

Zuhörerstimmen:

Ich fand deinen Vortrag vielschichtig, spannend und so Mut machend und wegweisend!

Besonders eindrucksvoll zeigten die auf Geigen und Klavier vorgetragenen hörbaren Beispiele, dass trotz zunehmender Demenz nicht nur die Nutzung alter musikalischer Fertigkeiten möglich ist, sondern dass sogar noch Neues gelernt werden kann!

Ich finde, du bist in allen Situationen, auch da, wo die Leute anfangs noch viel geredet haben und als die Technik versagte, erstaunlich souverän gewesen. Und inhaltlich war dein Vortrag von Anfang bis Ende ganz großartig!!
17.10.12  Dorothea. B., Soltau
zu dem Vortrag am 21.09.12 zum Welt-Alzheimer-Tag in Schneverdingen

 

Weil Sie die Wissenschaftlichkeit angesprochen haben: Das stimmt, mit einem Einzelfall kann man noch keine wissenschaftliche Studie machen, aber jede Wissenschaft fängt mit einer guten Fallbeschreibung an. Und das haben Sie, finde ich, sehr detailliert und schön aufgezeigt.
03.11.12  Dr. Dorothea Muthesius, Berlin
nach dem Vortrag in Hamburg beim Fachsymposium für Kunst- und Musiktherapeuten

 

Wie schön, dass wir heute Deinen Vortrag hören bzw. miterleben konnten! Ich freue mich sehr, dabei gewesen zu sein und sage auf diesem Weg noch einmal herzlich danke! Du sprichst lebhaft und dabei sehr gewählt, das empfinde ich dankbar als angenehm. Obwohl ich von Deinem Unterrichten der "Marita" weiß, war ich ganz gefesselt. Besonders lebendig wurde der Vortrag durch die Musikbeispiele, bei denen Du so kraftvoll und schön vom "König der Löwen"-Freund unterstützt wurdest - wunderbar!

Eben habe ich das Büchel (die Broschüre "Wenn versunkene Erinnerungen lebendig werden") durchgeblättert und etwas gelesen und habe mich gefreut: soo schöne und inhaltlich passende Kalligraphien von Dir und Blumenfotos von Deiner Tochter... das Heft ist schon eine kleine Kostbarkeit!
06.04.13  Dorothea S., Schneverdingen
zu dem Vortrag auf der Seniorenmesse Walsrode am 06.04.13

 

Der Vortrag hat auch noch hinterher für Gesprächsstoff gesorgt. Mich hat es besonders berührt, dass Babys in der Lage sind, ein solches "Musikverständnis" zu entwickeln und bin gedanklich in das Kleinkindalter meiner Kinder zurückgegangen. Es lag wohl daran, dass ich so gerne gesungen habe und auch heute noch singe, sonst hätte ich die musikalische Früherziehung sicher nicht für so notwendig gehalten. Ich werde mit meiner schwangeren Tochter, die nächste Woche kommt, auch noch einmal ausführlich darüber sprechen.
08.04.13  Beate A., Soltau
nach dem Vortrag auf der Seniorenmesse in Walsrode am 06.04.13

 

Dein Vortrag gestern Abend hat mir sehr gut gefallen. Ich war wirklich beeindruckt, das ist etwas ganz Besonderes, was Du da schaffst mit Deiner Schülerin. So etwas schafft nur Musik. Und Dein Assistent hat das wunderbar nachgespielt. Toll!                                                                                                       12.09.13  Carmen E., Schneverdingen
zu dem Vortrag am 11.09.13 in Soltau

 

Ich war tief beeindruckt von Ihrer Methode, mit dementen Menschen zu musizieren und ihnen vor allen Dingen Lernerfolge und die große Freude daran zu vermitteln. Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Erfolg auf diesem Wege.                                                                                                                                       16.09.13  Dorit M., Soltau
zu dem Vortrag am 11.09.13 in Soltau 

 

Das war ein beeindruckender und schöner Vortrag letzte Woche. Man merkt auch, dass Du Dich sehr viel mit dem Thema beschäftigt und auseinandergesetzt hast. Und dass Dein Herzblut darin steckt. Du hast einfach sehr gute Ideen und viel Ausdauer.

Mich beeindruckt vor allem bei Deiner Arbeit, dass Du letztlich die Ansicht widerlegst, dass Singen und Erinnern von Liedern bei dementen Menschen zwar möglich ist, aber nicht das Erlernen eines einmal erlernten Instrumentes. Ich weiß nicht mehr, wo ich das gelesen habe und wer das gesagt hat, aber ich erinnere mich, dass ich mich damals fragte, wo die Belege dafür sind. Nun gibt es einen Beleg dafür, dass es nicht stimmt.
17.09.13  R. S., Musiktherapeutin, Soltau
zu dem Vortrag am 11.09.13 in Soltau
 

 

Ich finde Deine Arbeit großartig und es hat mich beeindruckt und fasziniert, was Du damit möglich machst. Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg mit der "Anke Feierabend-Methode" (das Wort gefällt mir :-))!                              01.10.13  Anika S., Soltau
zu dem Vortrag am 11.09.13 in Soltau 

 

Es war ein beeindruckender Vortrag! Gerne empfehle ich Sie weiter.             Die herzlichsten Grüße,
U. Hohmann, Walsrode  05.10.13
zu dem Vortrag am 11.09.13 in Soltau

 

 

                                                                                       


2018  Anke Feierabend